leckere Käsekuchenrezepte zum selber backen!

Ein einfaches Käsekuchen Rezept für Jedermann

Käsekuchen muss nicht kompliziert oder schwer zu backen sein, nur weil er so gut schmeckt! Daher haben wir nach einem einfachen Rezept gesucht, dass jeder in kürzester Zeit zubereiten kann. Folgendes haben wir dabei gefunden!

Aufgrund der schnellen Fertigstellung ist dieses Käsekuchen Rezept einfach umzusetzen. Es handelt sich um einen Käsekuchen ohne Boden und dieser enthält kein Gluten.

Daher ist er außerdem als Kuchen für Menschen mit Zöliakie geeignet.
 
 

Zutaten:

  • 250 g Margarine
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 1000 g Quark
  • 2 Beutel Vanillepuddingpulver
  • Zitronensaft
  • Etwas Butter oder Margarine für die Backform
     

Materialien:

Arbeitsmaterial: 2 Rührschüsseln, eine kleine Schale oder Tasse für das Eiweiß, ein Teigschaber, Mixer mit Rührbesen, eine große Springform, einen Rührlöffel und ein Kuchengitter, auf dem der Kuchen abkühlen kann. Außerdem einen Backpinsel oder ein Stück Zellstoffpapier, um die Form einzufetten.
 

Los geht’s! Das Käsekuchen Rezept einfach zubereiten

Als erstes den Backofen auf 200°C einstellen, damit dieser schon vorheizen kann.
Margarine, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Die 5 Eier trennen. Die Eigelbe kommen nun zu Margarine und Zucker. Alles zu einer schaumigen Masse verrühren und zur Seite stellen.

In einer zweiten Schüssel wird nun wird das Puddingpulver mit dem Zitronensaft angerührt. Nun kommt der Quark dazu. Alles wird solange gerührt, bis sich eine schöne, gleichmäßige Masse ergibt.

Anschließend den Zucker-/Ei-Schaum unter die Quarkmasse rühren. Die zweite Schüssel gut reinigen und dann darin das Eiweiß steif schlagen. Wenn man eine kleine Prise Salz zum Eiweiß gibt, nachdem man es schon leicht angeschlagen hat, wird der Eischnee leichter fest. Der Eischnee wird nun mit einem Rührlöffel oder dem Teigschaber vorsichtig unter die restliche Teigmasse gerührt. Der Teig ist jetzt fertig!

Nun die Springform mit der Butter/Margarine ganz dünn einreiben und die Quarkmasse einfüllen. Damit der fertige Käsekuchen nachher keine Luftblasen hat, die Form zwei oder drei Mal feste auf die Arbeitsunterlage aufstupsen.

Anschließend kommt die Backform in den Backofen. Und zwar auf ein Backgitter, das in die unterste Schiene eingeschoben wird. Den Kuchen ca. 60 Minuten backen. Wenn der Kuchen oben drauf zu dunkel wird, einfach mit einem Stück Backpapier abdecken. Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und in der Form stehen lassen.

Der Kuchen schmeckt sehr gut, wenn er noch lauwarm gegessen wird. Jeder wird merken, dass dieses Käsekuchen Rezept einfach zuzubereiten ist und noch leckerer schmeckt, als es sich sowieso schon anhört! Übrigens: als Getränk einfach mal etwas besonderes probieren! Ein balinesischer Kaffe etwa? Oder probieren Sie doch einfach einmal eine leckere Chai Latte aus. Damit wird der Kuchen auch für Ihre Gäste ein besonderes Ereignis. Wir wünschen einen guten Appetit!